Neuer Vertriebsvertrag der Spielberger Mühle garantiert 100% Bio-Fachhandel

Großhändler Weiling unterschreibt als erster den neuen Vertrag

Als erster Großhändler hat am Wochenende Weiling, Coesfeld, den neuen Vertriebsvertrag der Spielberger Mühle unterzeichnet. Mit diesem Vertrag stellt der schwäbische Getreidespezialist sicher, dass Produkte der Marke SPIELBERGER und der Marke Burgermühle ausschließlich über den Bio-Fachhandel vertrieben werden. Der Vertrag wurde in den vergangenen Monaten mit Unterstützung verschiedener Anwälte – auch mit Spezialisierung auf EU-Kartellrecht – erarbeitet. Er definiert anhand der Mitgliedskriterien des BNN (Bundesverband Naturkost und Naturwaren) für den Einzelhandel, welche Einkaufsstätten dem „Bio-Fachhandel“ zuzuordnen sind. Dadurch wird die Belieferung des konventionellen Lebensmittel-Einzelhandels ebenso ausgeschlossen wie die von Märkten, deren Eigentümer auch konventionelle Einkaufsstätten betreibt.

Die Spielberger Mühle ist überzeugt, dass der Bio-Fachhandel exklusive Marken braucht. Und dies wird zukünftig vor allem auch im Online-Handel noch weitaus wichtiger werden. „Wir wollen deshalb Klarheit schaffen und die Hintertür für diverse Ausnahmen schließen“, betont Volkmar Spielberger. „Unsere über 40jährige erfolgreiche Partnerschaft mit dem Bio-Fachhandel wird damit zukunftsfähig gesichert.“

Der Großhändler Weiling entwickelt seit vielen Jahren Konzepte, die den Bio-Fachhandel stärken und begrüßt aus diesem Grund den Schritt der Spielberger Mühle. „Es zeigt sich wieder einmal: Wer etwas wirklich will, findet Wege“, freut sich Weiling-Geschäftsführer Peter Meyer bei der Vertragsunterzeichnung. „Wir hoffen, dass sich viele Hersteller-Kollegen diesem Beispiel anschließen.“

 

Bild (von links): Unternehmensgründer Bernd Weiling, Volkmar Spielberger, Weiling-Geschäftsführer Peter Meyer